Aktuelle Informationen

 

 

 

Februar 2016

Es gelten z.Zt. folgende gemeinsame Trainingseinheiten: 

Dienstag :    18:30 Uhr - 20:15 Uhr  (u.a. Tempo)

Donnerstag: 18:30 Uhr - 20:15 Uhr  (u.a. Stabi)

Sonntag:     10:00 Uhr? oder nach Absprache - (langer Lauf) 

 

 

 Aktuell auf VLADI'S BLOG :

25.05.2016 Vorfreude steigt an - noch 17 1/2 Wochen :-)

21.05.2016 Wichtigkeit der Unterscheidung der Einheiten

04.05.2016 Geduld ist die wichtigste Tugend

 

Für Kurzentschlossene z.B. - Wettkämpfe ganz in der Nähe :      

02.07.2016  32. Bösinghovener Sommerlauf 

5 Km um 16:30 Uhr <> 10 Km um 18:00 Uhr

02.07.2016  Allbaulauf 2016, Essen 

5 und 10 Km um 15:00 Uhr <> HM um 16:15 Uhr

03.07.2016  Schwebebahnlauf, Wuppertal 

HM um 10:30 Uhr <> 10 Km um 13:00 Uhr <> 5 Km um 15:30 Uhr 

10.07.2016  27.Sommerlauf des LSV Porz, Köln 

5 Km um 9:40 Uhr <> 10 Km um 10:00 Uhr 

23.07.2016  25. Alpener Stadtlauf

5 Km um 15:05 Uhr <> 10 Km um 16:30 Uhr 

30.07.2016  23. Rheinuferlauf, Duisburg

HM um 16:50 Uhr <> 5 Km um 17:30 Uhr <> 10 Km um 17:40 Uhr

27.08.2016  3. Rotary Benefizlauf, Velbert

5 Km um 11:00 Uhr

>>>>>>>>>>>>>>>  mögliche Highlights 2016 <<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<<

 

11.06.-18.06.2016 - EWE Nordseelauf 2016, 7 Inseln in 8 Tagen

ART Teilnehmer: Manfred, Peter

ausgebucht !    724 Teilnehmer

nur noch über Warteliste, die aber bereits über 250 Einträge hat. 

-----------------------------------  

02.07.2016 - Himmelgeister Brücklenlauf 2016 

ART Teilnehmer: Manja, Jürgen, Markus, Peter

Ausgebucht !  835  Startpl. vergeben

-----------------------------------  

25.09.2016 - 43. Berlin Marathon

ART Teilnehmer: Silke, Manja, Marco, Peter, Vlad, Michael

ausgebucht !   41.000 Teilnehmer

 

 Artikel

 

24.06.2016 -  4. Sparkassen-Mittsommernachtslauf in Langenfeld - Bettina gewinnt. Manja Platz 5

Bei relativ guten Bedingungen, die Luftfeuchtigkeit mal außen vor -fanden sich zum 4. Mittsommernachtslauf in Langenfeld etwas über 200 Läufer- und Läuferinnen zum 10 Km Lauf ein. Ein Stadtkurs durch die Langenfelder Innenstadt, der 4 mal zu bewältigen war.

Mit dabei vom ART waren Manja, Bettina, Michael, Marco und Peter.

Es gab leider nur eine Frauen- und Männerwertung, aber keine Altersklassen-Einteilung. Die Zeitmessung fiel ziemlich positiv zugunsten aller Läufer aus.

Hatten die meisten doch etwas mehr auf ihrer Uhr stehen. 

Ausgezeichnet machten es unsere beiden Damen, wobei Bettina am Ende mit großem Vorsprung und einer Zeit von 41:06 Min. ins Ziel kam.

Auf Platz 5 dann schon Manja. Ihre Zeit: 45:48 Min. 

 

Die beste Endzeit der ART'ler erzielte jedoch Michael in der Männerwertung. 

39:22 Min. zeigte die Zieluhr, was für ihn in der Gesamtwertung Platz 7 bedeutete.

Der Sieger, Jacek Dabrowski lief 36:07 Min.

Relativ gut hielt sich Peter im Gesamtfeld. Platz 19 und 42:29 Min. wurden für ihn gestoppt.

Etwas ruhiger lies es Marco angehen. Für ihn hielten die Uhren bei 47:15 Min, was Platz 50 im Feld bedeutete.

Schöne Geste von Peter Berghaus, dem Laufveranstaltungskönig im Raum Essen.

Er schenkte Bettina spontan einen Freistart beim ALLBAU-Lauf am 2.Juli in Essen.

Alles in allem eine nette Veranstaltung für einen guten Zweck.

Einziges Manko: Es gab im Ziel zwar Bananen, aber KEIN WASSER !

An der Strecke ja. Bei diesen Temperaturen eher unverständlich.

 die Ergebnisse hier .. 

 psp 


11.-18.06.2016 -  15. EWE Nordseelauf - Manfred und Peter hielten durch

Mit vielen Eindrücken, ziemlich müde und außerdem noch gute bis sehr gute sportliche Ergebnisse kehrten unsere beiden "Nordseeläufer" Manfred und Peter vom 15. Nordseelauf zurück.

Da in diesem Jahr auf allen sieben Inseln gelaufen wurde, war diese Veranstaltung mit über 700 Teilnehmern schon sehr früh ausgebucht. Alles in allem waren so knapp  80 Km zu absolvieren.

Allein in der AK M60, wo Manfred und Peter starten, haben knapp 50 Teilnehmer gemeldet.

Das Wetter spielte, im Gegensatz zum Festland, die ganze Woche mit, so dass auch Begleitpersonen auf ihre Kosten kamen.

Sportlich wurde die Sache dann "leider" ziemlich einseitig. Unerwartet deutlich dominierte Peter seine Altersklasse, da seine schärfsten Konkurrenten aus vergangenen Jahren ihre Form nicht halten konnten.

Lediglich im ersten Lauf und da auch nur die ersten drei Km wurde sich "abgetastet" und "ausgelotet". Etwas spannender wurde es dahinter, wo sich Manfred von Etappe zu Etappe immer etwas weiter nach vorne schob.

Am Ende der Tourwertung siegte Peter in der AK M60 dann doch deutlich mit 19:59 Min. Vorsprung zum Zweitplatzierten H-P.Fuger aus Stuttgart. In der Gesamtwertung erreichte er mit Platz 20 außerdem noch eine vordere Platzierung unter den knapp 500 Finishern dieser Laufwoche. Manfred überzeugte ebenfalls mit Platz 5 in der AK und Gesamtplatz 58 der Serie.

 

So sah der Wochenplan der Tourläufer aus:

Datum

Etappen-Name

Etappenort

11.06.2016

Dünen, Strand und Meer

Norderney

12.06.2016

Dornröschenlauf

Baltrum

13.06.2016

Slooploop

Langeoog

14.06.2016

Pausentag

 

15.06.2016

Töwerland-Lauf

Juist

16.06.2016

Watt'n Strand-Lauf

Wangerooge

17.06.2016

Spiekerooger Dünenlauf

Spiekeroog

18.06.2016

Borkumer Promenadenlauf

Borkum

 

 die Ergebnisse hier .. 

 psp 

Kurz vorm Start, Arme hoch und  "An der Nordseeküste" geschmettert. ;o)
Kurz vorm Start, Arme hoch und "An der Nordseeküste" geschmettert. ;o)
.... und los geht's  ...
.... und los geht's ...
...  sehen so Sieger aus ?    ;o)
... sehen so Sieger aus ? ;o)

05.06.2016 -  8. Benrather Schlosslauf, AK Siege für Manja und Ingmar

Bei sehr gutem Laufwetter fanden sich am Sonntag Vormittag

knapp 800 Läufer- und Läuferinnen am Benrather Schloss ein, um auf nicht ganz festem Untergrund die 5- und 10 Km zu absolvieren. 

Mit dabei auch Manja und Marco (10 Km), sowie Michael und Ingmar (5 Km)

Über die 5 Km erreichte Ingmar mit 18:08 Min eine respektable Zeit und Platz 7 in der Gesamtwertung. Mit 18:57 Min landete Michael auf Platz 15. Mit Platz 1 und drei in der AK M35 standen beide auf dem Treppchen.

Sieger dieses Laufes in guten 17:00 Min wurde Mamadou Diallo vom SfD.

Ganz ausgezeichnet lief es im 10er für Manja. Mit 45:37 Min nähert sie sich ganz allmählich den alten Bestzeiten. Insgesamt erlief sie sich Platz 4 in der Frauen-Gesamtwertung und mit Platz 1 auch den AK W45 Sieg. 

Den Frauenlauf gewann Inga Hundeborn vom Solinger SC in ausgezeichneten 36:17 Min.

Etwas gemütlicher lies es Marco bei den Männern angehen und erreicht in 46:27 Min entspannt das Ziel. Hier siegte Bastian Rodowski aus Leverkusen in 35:22 Min.

 die Ergebnisse hier .. 

 psp 

04.06.2016 - Nordrhein-Seniorenmeisterschaften, Essen - Volker mit NR- und Kreisrekorden der M65 

 Bei schönem Wetter, aber sehr schwülen und heißen Temperaturen fanden in Essen im Sportpark "Am Hallo" die diesjährigen Nordrheinmeisterschaften der Senioren statt.

Nach einjähriger Verletzungspause meldete sich Volker Büchle bei den Nordrheinmeisterschaften in Essen eindrucksvoll zurück. Über 800m siegte er in der Nordrhein-Rekordzeit von 2:28,9 Min. "Nur" ein Kreisrekord wurde es über die  1.500m 5:20:94 Min standen am Ende auf der Uhr.

Ebenfalls Nordrheinmeisterin wurde Bettina Grober. Über 5.000m hielt sie tapfer die Zwölfeinhalb schwülen Bahnrunden durch und wurde zweite im Gesamtfeld und Siegerin der AK W35 in der - für diese Verhältnisse - sehr guten Zeit von 20:24,59 Min. 

Eher enttäuschend, weil er mit dem schwülen Wetter gar nicht klar kam, verlief dagegen die Bahnpremiere über 5.000m von Peter in der M60. In dem sehr starken M60er Feld belegte er am Ende Platz 6 in der Zeit von 20:56:69 Min. Einziger Trost: in der M55 wäre das Platz 3 gewesen. 

 die Ergebnisse .. 

 

Hier noch ein paar Eindrücke zum "draufklicken". 

27.05.2016 - 32. Gänseliesellauf, Monheim - Vlad wird 5. im Zehner 

 Die 5. Veranstaltung der Neanderland Cup Wetung fand anlässlich des Gänselieselmarktes in Monheim statt. Knapp 250 Teilnehmer stellten sich der 10 Km Strecke durch die Monheinmer Dorfstraßen. 

Mit dabei auch die ersten drei der Serienwertung. Max Köhler (Stadtwerke Hilden), Vlad Heints (ART) und Michael Claesges (Drospa Sport)

Den Lauf gewann allerdings mit Alexander Gossmann vom SfD kein Unbekannter. Er benötigte für die Strecke 34:02 Min. In 34:44 Min kam Max Köhler ins Ziel und übernahm damit auch wieder die Führung in der Serienwertung. Auf Platz 5 reihte sich dan Vlad ein. Seine Zeit: 36:07 Min und Platz 1 in der AK M35. Direkt dahinter dann Dauerrivale Michael Claesges (36:57 Min).

Den Frauenlauf gewann Lara Gruben, MTG Mannheim in 39:06 Min.

 die Ergebnisse  .. 

 psp 

21.05.2016 - 17. Bocholter Citylauf - Judith zum Comeback mit Platz 2 in ihrer AK 

 Den (wieder einmal) ausverkauften Bocholter-Citylauf nutzte unsere Judith, um sich nach Babypause und Staffel-Marathon-Einstieg nun auch im 10er "Solo" zu testen. 

In ihrer "alten" Bocholter Heimat tat sie das mit Bravour. Am Ende erreichte sie unter 205 Läuferinnen Platz 20 und Platz 2 in der AK W35. Ihre "Einstiegszeit" war mit 49:08 Min. absolut in Ordnung. Melina Biul vom SV Sonsbeck lief als Siegerin ausgezeichnete 37:23 Min.

Der Männerlauf gewann Jonathan Kolks vom LAZ Rhede in  schnellen 33:47 Min.

Einen schönen 3. Gesamt-Platz beim 5 Km Lauf erreichte die Ex-ART'lerin Nicole Lohaus in 20:14 Min. Sie siegte damit auch in der AK W30.

 die Ergebnisse  .. 

 psp 

Ausverkaufter Citylauf Bocholt
Ausverkaufter Citylauf Bocholt
Nikki Lohaus bei der "Arbeit"
Nikki Lohaus bei der "Arbeit"

20.05.2016 - 9. Weseler Moonlight-Lauf - Daniel als Dritter im Ziel 

Einen neuen Teilnehmerrekord vermeldeten die Lauffreunde HADI Wesel für ihren 9. Moonlight-Lauf, 

530 Läufer- und Läuferinnen nahmen um 21:15 Uhr auf der zum Vorjahr auf 7.775 m verlängerten Strecke teil. Der Grund ist in der 775 Jahrfeier der Stadt Wesel zu suchen. 

Highlight dieses Laufes ist die 200 m "Fackelgasse" / Zielgerade am Ende der Strecke.

Großartig schlug sich unser Daniel, der die Distanz in sehr guten 28:02 Min (Schnitt 3:36 Min) bewältigte und sich mit Platz 3 belohnte. Sieger in 26:27 Min. wurde Christoph Verhalen vom TUS Xanten.

Vom gleichen Verein kam auch die Siegerin, Anna-Lisa Dahlbeck, die 28:13 Min für die Strecke brauchte. 

Fazit des Gesamt-Dritten: "Ein sehr schöner Lauf" !

 die Ergebnisse hier  .. 

 psp 

16.05.2016 - 22.Friedenslauf, Dortmund - Bettina auf Platz 2 im 5er

Entgegen der schlimmsten Wetterprognosen trafen sich in Dortmund Kirchlinde bei tollem Laufwetter knapp 500 Läuferinnen und Läufer, um ihre Kräfte im 5 Km, 10 Km und HM zu messen. Schüler und Bambiniläufe sowie Walkstrecken gab es ebenso.

Insgesamt eine kleine aber feine Veranstaltung. 

Ihren Trainingsstand antesten wollten dann auch Bettina in der W35 und Peter in der M60. Da der 5 Km Rundkurs ein wenig profiliert war, schien die Ausgangslage für eine gute Endzeit nicht so sicher zu sein.

Am Ende war dann aber alles bestens. Die immer zweifelnde Bettina, lief ein beherztes Rennen und blieb immer in Sichtweite zur späteren Siegerin Felicitas Vielhaber vom TUSEM Essen, die in 19:21 Min. als erste die Ziellinie überquerte.

Bettina folgte dann schon in tollen 19:50 Min. als sichere zweite und Siegerin ihrer AK.

Für Peter ging es darum, seine Form für den anstehenden Nordseelauf zu festigen.

Am Ende standen 20:13 Min. auf der Uhr und Gesamtplatz 15 war erreicht. Der AK-Sieg sollte hier nicht überbewertet werden. Die Endzeit war aber ok.  

Den Sieg in 16:52 Min holte sich Fabian Dillenhöfer von der LG Olympia Dortmund.

 

die Ergebnisse  .. 

 psp 

Bettinas Trophäe
Bettinas Trophäe
"Emma" vom BVB schaute auch mal kurz vorbei....
"Emma" vom BVB schaute auch mal kurz vorbei....
... beladen mit Urkunde Gutschein und Pokal ... und Sugar
... beladen mit Urkunde Gutschein und Pokal ... und Sugar

08.05.2016 - 13.Himmelgeister Jüchtlauf - SfD dominiert, aber Manfred gewinnt die AK M60

Knapp 350 Teilnehmer trotzten den sommerlichen Mittags Temperaturen und stellten sich dem Wettkampf über 5,4 und 10 Km in Himmelgeist. So blieben die erzielten Zeiten vieler Teilnehmer über dem gewohnten vieler Wettkämpfe.

Vom ART waren Jürgen Wrede (M55) und Manfred Friedrichs (M60) am Start.

Jürgen erlief sich in seiner AK Platz4 in der Zeit von 47:55 Min was dann Platz 60 im gesamten Teilnehmerfeld bedeutete.

Manfred erlief sich Platz47 Gesamt in 46:54 Min. In der AK M60 war keiner schneller. Deshalb hier der überlegene Klassenerfolg.

Sieger dieses Laufes wurde Alexander Gossmann vom SfD in der sehr guten Zeit von 34:53 Min vor Mamadu Diallo ebenfalls SfD.

Den Frauenlauf gewann Angela Richter vom SfD in 45:11 Min.

 

die Ergebnisse  .. 

 psp 

05.05.2016 - 11. LIONS Schweinelauf, Wülfrath - Vlad verläuft sich und wird nur vierter 

Den Schweinelauf in Wülfrath wird Vlad so schnell nicht vergessen können.Dabei fing alles so schön an.

Knapp 600 Teilnehmer traten über die 5,3 bzw 12,3 bergigen Km an.

Strahlender Sonnenschein und bis dahin alles prima organisiert.

Vom ART waren Vlad in der M35 und Peter in der M60 am Start.

Während Peter sein "Patellaknie" testete, was noch ein nachträgliches Geschenk vom Hermannslauf war und er einfach nur laufen wollte, machten sich die Topläufer vorne zügig aus dem Staub.. Knapp 340 Teilnehmer hatten zur großen Runde gemeldet.

An irgendeiner Stelle (Wegkreuzung ?) erwischte es dann Vlad. Da der Abstand zum Führenden zu groß war und er an 2. Stelle liegend auf sich allein gestellt war und außerdem an eben dieser Stelle kein Streckenposten stand, wählte er die falsche Richtung. Dadurch "ersparte" er sich etwas mehr als 1 Km und lief dann auch fälschlicherweise als erster ins Ziel.

Die Veranstalter setzten Vlad dann "provisorisch" auf Platz 4, was ihm wieder einige Punkte der Neanderwertung kostete.

Verdienter Sieger wurde jedoch Max Köhler von der LG Hilden in 45:09 Min vor Michael Claesges vom Drospa Team in 48:26, der normalerweise hinter Vlad einzuordnen wäre, so aber auch verdienter zweiter wurde.

Trost für Vlad war dann der AK Sieg der M35.in "geschäzten" 49:02 Min.

In der AK M60 schlug sich Peter ganz wacker und landete bei doch 20 Mitstreitern auf Platz 2 in 55:09 Min.In der Gesamtwertung ergab das Platz 22 und ein paar Pünktchen in der Neandercup Wertung. 

 

die Ergebnisse  .. 

 psp 

Vlad (582) neben dem späteren Sieger - Michael Claesges (241) rechts daneben
Vlad (582) neben dem späteren Sieger - Michael Claesges (241) rechts daneben
Peter auf der Verfolgung von Ute Spiker (Essen) - Die Walkerin ist eine Viertelstunde früher gestartet  ;o)
Peter auf der Verfolgung von Ute Spiker (Essen) - Die Walkerin ist eine Viertelstunde früher gestartet ;o)
... weiter in der Verfolgung - Der 5 Km Läufer (vorne) lief eine andere Strecke.
... weiter in der Verfolgung - Der 5 Km Läufer (vorne) lief eine andere Strecke.

01.05.2016 - 11. Mettmanner Bachlauf - Nikki Johnstone schlägt Jan Fitschen - Vlad 3. 

Der 11. Mettmanner Bachlauf fand bei herrlichen Wetterbedingungen statt. Auf der schwierigen 10,3 Km Strecke tummelten sich dann auch über 300 Läufer- und Läuferinnen.

Überraschend am Start auch Ex-Europameister Jan Fitschen, der 2015 vom Leistungssport zurückgetreten ist.

Überraschend aber auch, dass nicht er, sondern der Vielstarter Nikki Johnstone vom ART/ASICS Frontrunner mit 36:16 Min als Erster die Ziellinie überquerte.

In 37:29 Min folgte dann Jan Fitschen, der auf der Flucht vor unserem Vlad war.

Der erreichte nämlich als 3. in 38:17 Min das Ziel.

 Den ART Erfolg perfekt machte Daniel Eichhorn, der hinter Michael Claesges in 39:53 Min noch unter der 40er Grenze blieb und Gesamt 5. wurde.

Vlad und Daniel wurden dann (leider) auch jeweils nur zweite in ihren Altersklassen.

Trotzdem ein schöner Erfolg unserer beiden Vorzeigeathleten der "ART-Seniorentruppe".

Ganz nebenbei konnte Vlad seine Führung in der Neanderland Cup Wertung ausbauen. Auch Daniel machte einen Sprung in die Top Ten Wertung.

 

die Ergebnisse  .. 

 psp 

Vlad (links) neben Nikki und rechts Jan Fitschen
Vlad (links) neben Nikki und rechts Jan Fitschen

24.04.2016 - 45. Hermannslauf - Peter siegt sensationell in der AK M60

Drei Musketiere der ART-Langlauftruppe machten sich auf den Weg, um erstmalig am traditionellen Hermannslauf über 31,1 Km  teilzunehmen. Nebenbei waren noch knapp 600 Höhenmeter zu bezwingen.

Manja Bielicke (W40), Marco Swantusch (M30), Peter Spinger (M60) hatten fleißig trainiert und fieberten dem Event dementsprechend entgegen.

Die drei Highlights dieses Laufes, die Panzerstraße in Augustdorf, der Ortsdurchlauf in Oerlinghausen und der Zieleinlauf an der Sparrenburg waren auch diesmal wieder von vielen, vielen Zuschauern frequentiert.

Die miesesten Wetterberichte waren für diesen Tag angesagt und sollten auch fast alle eintreten. Dennoch fiel um Punkt 11 Uhr der Startschuss für die Läufer im Startblock A, zu denen auch Manja und Peter aufgrund ihrer sportlichen Vorleistungen gehörten. Marco durfte dann 5 Minuten später aus Block B das Rennen beginnen. Für ihn ging es eher um Spaß und Landschaftslauf.

Deshalb sollte seine Zeit von 3:06:10 Min. nicht als Maßstab gelten. Platz 373 in seiner AK und Gesamtplatz 2.989 unter knapp 5.700 Teilnehmern standen in der Ergebnisliste.

Manja, die den Lauf hinterher "verfluchte", weil er doch so seine Tücken hatte. erreichte als 134. Frau unter 1.100 Teilnehmerinnen das Ziel. Ak Platz 23 unter 199 Gleichgesinnten und die Zeit von 2:50:30 Std. nahm sie mit nach Hause.

Den Vogel jedoch schoss diesmal der Oldie unter den ART'lern ab.

Peter brachte es tatsächlich fertig, bei seiner ersten Hermann-Teilnahme, sensationell seine Altersklasse zu gewinnen. Die ersten fünf dieser Klasse lagen ganze 27 Sekunden auseinander. Deshalb bedurfte es ganz starke letzte 3 Km, in

denen Peter noch einige seiner direkten Konkurenten überholen konnte.

2:29:07 Std.zeigte die Uhr im Ziel. Platz 1 unter 196 "alten Männern" der M60 waren der Lohn. Auch der Gesamtplatz 435 unter allen Teilnehmern ist vorzeigbar.

Insgesamt konnte eine zufriedene ART-Truppe danch den Heimweg antreten.

 

 

Peter (125), wohlwissend um seine Platzierung und zufrieden im Ziel
Peter (125), wohlwissend um seine Platzierung und zufrieden im Ziel
Auch Manja (2386) gleich im Ziel
Auch Manja (2386) gleich im Ziel
Marco (5225), doch noch mit Schluss-Spurt.
Marco (5225), doch noch mit Schluss-Spurt.

Sieger des "Hermanns" war zum neunten Male der Detmolder Elias Sansar in 1:49:10 Std. vor den Bielefeldern Jan Kerkmann und Ralf Ruthe, die 2 bzw 3 Minuten später das Ziel erreichten.

Der Frauensieg ging, wie im Vorjahr, an Hilde Aders aus Norwegen in 2:05:47 Std.

 

Ergebnisse hier .. 

 

psp 

24.04.2016 - Metro Group Marathon, Düsseldorf - Ein guter Michael und viele Staffelläufer

Beim diesjährigen Düsseldorf-Marathon waren neben 12.000 Staffelläufern auch etwa 2.800 "echte" Marathonies am Start. Darunter auch unser Michael, der bei kühlen Temeraturen ein beherztes - fast gleichmäßiges - Rennen, lief und am Ende mit seiner zweitbesten M-Zeit belohnt wurde. 3:04:59 Std. bedeuteten dann im Gesamtfeld Platz 179 aller 2.862 Finisher und in seiner AK (M35) Platz 33 von 295 Mitstreitern.

Anders machten es dann unsere anderen Laufgruppen-Mitstreiter JudithVladilav, Daniel, Tobias und Manfred, die sich in diversen Staffeln "versteckten".  

Dabei allerdings durchaus sehr gute Ergebnisse erzielten.

Besonders hervorzuheben ist der erste Wettkampf von Judith nach ihrer Babypause. Mit ihrer Firmenstaffel erlief sie sich zwar keine Platzierung ganz vorne (2.480), aber immerhin genoss sie ihren Teilabschnitt in etwas mehr als einer Stunde und ließ Zeiten Zeiten sein. Daumen hoch, Toll Judith !

Vlad erlief sich mit seiner Metro-Staffel Platz zwei, und über die 11,3 Km 40:53 Min. Daniel's Staffel wollte "einfach ankommen" und erlief sich Platz 1.077 wobei Daniel die 11,3 Km in sehr guten 41:58 Min. bewältigte. 

Ebenfalls erfolgreich und unter 3 Stunden auf Platz 12 liefen Tobia's Risk Runners. 

Tobis Zeit als Schlussläufer der 9,2 Km Strecke 39:19 Min.

Zu guter letzt aber immerhin auf Platz 206 erlief sich Familie Friedrichs in knapp 3 1/2 Stunden Ruhm und Ehre. Unser Manni opferte sich dabei für den längsten Teilabschnitt. Die 13,1 Km bewältigte er bravourös in 1:02:23 Std. 

Allen Finishern herzlichen Glückwunsch und gute Erholung. Die nächsten Wettkämpfe warten schon.

 

Die Ergebnisse .. 

psp 

17.04.2016 - 24.Sparda Brückenlauf, Düsseldorf - Daniel auf Platz 9 ! - ART dominiert auf beiden Strecken ! 

Beim diesjährigen Sparda-Bank Brückenlauf tummelten sich diesen Jahr über 3.000 Teilnehmer, um über 5 Km und 10 Km die Haltbarkeit der Knie- und Oberkasseler Brücke zu testen.

Besonders gut machten es in diesem Jahr die Langstreckler vom ART Düsseldorf.

Im 5 Km  Lauf  gewann Sebastian Hadamus in der guten Zeit von 16:02 Min knap vor Daniel Laps vom ASC (16:05 Min).

Auf Platz 4 dann schon Vladislav Heints in 17:10 Min.

Bei den Frauen erreichte Eva Lenmken in der W20 mit 31:02 Min Platz 49 in der W20 und von 700 teilnehmenden Frauen Platz 326.

Siegerin wurde - nicht unerwartet - Petra Maak von Bayer Dormagen in 18:48 Min.

Im 10 Km Lauf waren unter den ersten 11 Herren gleich 5 vom ART. Davon auch 2 aus unserer Truppe.

Toni Rüdiger, Christian Röttger und Fabian Dichans - so lautet die Reihenfolge im Ziel. Siegerzeit 32:55 Min.

Nicht verstecken brauchte sich Daniel Eichhorn als 9. unter 1.500 Teilnehmern. 

Seine Zeit am Ende 37:32 Min und Platz 2 seiner Altersklasse M30. 

Sieger der AK M35 wurde unser Vlad , der Daniel 5 Sekunden Vorsprung ließ und sich mit Platz 11 begnügte.  ;o)

Allerdings lief er vorher den 5er in als 4. ins Ziel.

Wolfgang Hofman in der M70 überzeugte als 3. seiner AK in 55:14 Min.

Den Frauenlauf gewann Katharina Aßbeck aus Remscheid in 40:05 Min.

Dioni Gorla vom ART landete auf Platz 3. (41:14 Min)

Unter 450 Teilnehmerinnen erlief sich Karin Lemken in der W50 Platz 22 in der Zeit von 58:16 Min. Das war im Gesamtfeld Platz 228. 

 

Ergebnisse hier .. 

psp 


10.04.2016 - 9.Citylauf - Lintorf - Sebastian Hadamus wird 3.

Bei schönstem Sonntagswetter trafen sich wieder über 500 Läufer- und Läuferinnen zum 9. Lintorfer Citylauf..

Einen schönen AK-Erfolg konnte Manfred dabei in seiner AK M60 erzielen.

In 46:45 Min. siegte er souverän. 

Weiter vorne musste sich Sebastian Hadamus (M40) (33:25 Min.) lediglich dem späteren Sieger Enrico Dietrich (33:08 Min.) vom heimischen TUS 08 Lintorf und Karsten Kruck (33:30 Min.) vom ASV Duisburg geschlagen geben. 

Im 5.000m Wettkampf konnte Aniello Pecorale vom ART in der M60 ebenfalls den Klassensieg einfahren. Seine Zeit: 22:40 Min.

Ergebnisse hier .. 

psp 

10.04.2016 - 28.Korschenbroicher Citylauf

 

Jürgen musste seinen Wettkampf kurzfristig absagen.

Im Elitelauf der Männer setzte sich im Spurt am Ende Mitku Seboka aus Fürth zeitgleich vor dem Weißrussen Mykola Lukhymchuk in 29:39 Min durch

 

Ergebnisse hier .. 

psp 

03.04.2016 - 49.Frühjahrslauf der TG81 Düsseldorf - Manfred und Sike mit zweiten- AK-Plätzen

 

Zum 49. Frühjahrslauf der TG81 trafen sich ca 400 Läufer- und Läuferinnen, zum 5 - bzw 10 Km Lauf.

Darunter auch Silke, die sich im 10er versuchte und Manfred, der wieder, wie am Donnerstag, den 5er anging. Auch wieder mit am Start war Nikki Johnstone,der "das Ding" dann auch zügig in 16:26 Min. gewann. Petra Maak aus Dormagen siegte bei den Frauen in 18:50 Min. 

Manfred beendete als Gesamt 52. den Lauf in 22:26 Min, was in der AK M60 dann auch Platz 2 bedeutete.

Den 10 Km Lauf gewann Max Thorwirth vom SFD in 33:16 Min vor Alex Gossmann ebenfalls SFD und ..... Nikki Johnstone, der immerhin noch gute 34:47 Min erreichte.

Den Frauenlauf gewann Dioni Gorla in 42:23 Min. 

Einen schönen 7.Platz erlief sich Silke in der Zeit von 47:09 Min. Das war auch Platz zwei ihrer AK W40.

 

Ergebnisse  hier .. 

psp 

02.04.2016 - Vorbereitung Hermannslauf

Wer sich in einer Wettkampfvorbereitung für einen Lauf der anderen Art befindet, der fährt schon einmal ca 175 Km um einen Trainingslauf zu absolvieren.

Gesagt getan - Manja, Marco und Peter taten dies und trafen sich vor Ort mit den dortigen "Lauffreunden Ehberg", im Schopketal bei Oerlinghausen, ziemlich in der Mitte zwischen Detmold und Bielefeld. Den Kontakt hatte Manja hergestellt. 

Bei bestem Laufwetter trafen sich dort etwa 30 "Hermänner- und Frauen", um das letzte Teil der Strecke bis zur Sparrenburg von etwas 12 Km und wieder zurück zum Ausgangspunkt anzugehen. 

In mehreren Tempogruppen wurde gestartet. Manja und Marco ließen es gemütlich angehen und Peter suchte sich einen gleichgesinnten, zügigen Laufpartner vom Lauftreff dem er auch nicht mehr von der Seite wich.

 

Ein ewiges auf- und ab an Höhenmetern aus Asphalt und später dann im Wald waren zu absolvieren.

So mussten u.a. 3 Treppenpassagen angegangen werden, von den sich eine "elegant" umgehen lies, wenn man sich als "Weichei" outete. (siehe Bild !)    links Manja,die sich traute und rechts ihr Schwager .... na ja ... !

Zur "Belohnung" gabs nach ca 12 Km schon mal einen Vorabeindruck, wie sich denn ein Zieleinlauf des berühmtes Hermannslaufes mit 7.000 Laufverrückten anfühlen könnte.

Die Sparrenburg als Blickfang in einer superschönen Gegend.

Nur leider musste man auch wieder zurück. Dieser Teil wurde aber auch gemeistert. Auffallend war, dass viele größere Gruppen unterwegs waren, die das gleiche Ziel verfolgten, sich auf den "Hermann" vorzubereiten.

Am Ende gab es nur zufriedene Gesichter, denen man die gelaufenen 25 Km überhaupt nicht ansah. Das dabei knapp 400 Höhenmeter absolviert wurden, spielte auch keine Rolle.

Als Highlight zum Schluss entpuppte sich das tolle Kuchenbuffett, das die Ehberger dort aufgebaut hatten. Kaffee, Bier, Cola .... 

Es fehlte an nichts. Sogar Marcos Eigenkreation, der Nutella-Käsekuchen wurde fast vollständig verputzt.   ;o)

So konnte dann der kleine ART-Trupp wohlgestärkt mit einem kleinen Umweg die Heimreise antreten. Der 24. April kann kommen.

Insgesamt ein Samstag, der sich für alle gelohnt hatte. 

psp

31.03.2016 - 5.Beueler10er - Bonn-Beuel

Um an einem Donnerstag Abend mal eben von Düsseldorf nach Beuel zu fahren, um 5 Km zu laufen, bedarf es schon einiger Motivation. Die hatte unser Manfred anscheinend und löste seinen Freistart, den er im letzten Jahr bei gleicher Veranstaltung gewann, dann auch prompt ein.

Im kleinen 5er Starterfeld traf er dann auch noch einen guten alten ART Bekannten. Nikki Johnstone hatte es sich nicht nehmen lassen extra aus Afrika einzufliegen. Na ja, vermutlich hatte er noch ein paar Oster-Ferientage aufgespart und war sowie grad "in der Nähe".

Nikki zeigte dann auch mit 16:20 Min, dass er nichts verlernt hatte und wurde hinter Patrick Schoenball,Bayer Leverkusen (15:59 Min) zweiter des Gesamtfeldes. Manfred verteidigte seinen M60er Titel erfolgreich in 23:07 Min und konnte als 28. des Hauptfeldes dann ganz entspannt die Heimreise antreten.

  

Ergebnisse hier .. 

psp 

20.03.2016 - 27.Neandertallauf 2016, Hochdal - ganz starke Ergebnisse und Handtücher ohne Ende ;o)

Zum 27. Drtittelmarathon lud der TSV Hochdahl ein und knapp 400 Laufbegeisterte machten sich auf, das Neandertal auf 14.095 langen Metern zu "erkunden".

Aus unserer ART-Truppe hatten Daniel (M30), Vlad (M35) und Peter (M60) gemeldet.

Kurz und knapp: Peters 2. Platz in seiner AK war die schlechteste Platzierung der teilnehmenden ART'ler. 

Zum Lauf: Bei herrlichem Laufwetter wurde pünktlich um 11:45 Uhr gestartet.

Auf anspruchsvoller Strecke mit über hundert Höhenmetern von Hochdahl zum Neandertal runter und wieder hinauf wurde den Teilnehmern einiges abverlangt.

Teilweise störte auch hier, wie in Duisburg, der Gegenwind auf freier Strecke.

Am Ende waren aber alle wohlbehalten früher oder später im Ziel.

Da es etwas Durcheinander mit den Ergebnissen einiger Sieger gab, ist die offizielle Ergebnisliste aktuell nicht aktuell ! 

Dennoch erreichte Vlad einen sehr guten 4. Gesamtplatz und wurde gleichzeitig Sieger seiner AK in der toppen Zeit von 53:45 Min.(Schnitt 3:49). Dabei leistete er sich den Luxus, die steilen Berge zu gehen !!

Ihm gleich, nämlich Platz 1 seiner AK, machte es Daniel und schaffte es auch noch in die Top Ten der Gesamtwertung in 56:54 Min. (Schnitt 4:02)

Lediglich Peter wurde nur einen Tag nach seinem HM in Duisburg wieder "nur" 2. seiner AK und Gesamt 49. in der Zeit von 1:04:26 Std., was aber auch noch ein 4:34er Schnitt ist.

Am Ende gab es für alle, die das Siegertreppchen erreichten, Handtücher des ausrichtenden Vereins. 

Fazit: Ein sehr schöner Lauf für diejenigen, die sich auch mal quälen möchten.  

 

Vlad und Daniel vor dem Lauf
Vlad und Daniel vor dem Lauf
Vlad ganz oben
Vlad ganz oben
Daniels Ausbeute .....
Daniels Ausbeute .....
Zwei Peters im Gespräch. Peter Kerim als verdienter Sieger.
Zwei Peters im Gespräch. Peter Kerim als verdienter Sieger.

19.03.2016 - Winterlaufserie, ASV Duisburg - 3 Lauf - Ingmar mit tollem HM Ergebnis.

Zum Abschluss der Winterlaufserie in Duisburg trafen sich noch einmal ca 3.500 Läufer- und Läuferinnen um die kleine Serie mit einem 10 Km Lauf bzw. die große Serie mit dem Halbmarathon abzuschließen.

Bei sehr gutem Laufwetter, aber teilweise "bissigem" Gegenwind traten dann auch

Manja, Silke, Ingmar, Michael, Peter zum HM an, während Jürgen kurzfristig den 10er "buchte". 

Jürgen lief dann auch nach seiner krankheitsbedingten langen Laufpause 45:47 Min., die ihn auf Platz 14 der AK M55 brachte und ihn bei über über 700 Startern auf Platz 122 brachte.

Richtig gute Zeiten wurden im Halbmarathon erzielt.

Ingmar blieb mit sehr guten 1:22:29 Std nur etwa 1 Minute unter seiner Bestzeit und belegte in der Gesamtwertung unter knapp 1.500 Startern Platz 27. In der AK M35 war das der 5. Platz.

Michael überzeugte ebenfalls mit guten 1:28:01 Std und wurde 10 in der gleichen AK. Platz 82 im großen Teilnehmerfeld war ihm sicher.

Völlig überraschend erlief sich Peter in der AK M60 den 2. Platz in der ebenfalls guten, altersbedingten Zeit, von 1:33:23 Std, was ihm Platz 165 im gesamten Teilnehmerfeld einbrachte.   

Etwas ruhiger ließen es die beiden "Mädels" der Laufgruppe angehen.

Manja, die erst nach dem Hermannslauf wieder durchstarten möchte, erlief sich mit 1:45:35 Std. Platz 67 von knapp 500 Starterinnen im Damenfeld . In ihrer AK W45 erreichte sie Platz 16.  

Silke schrammte mit 1:50:05 Std. knapp an der 1:49er Schallmauer vorbei.

Platz 101 Gesamt und Platz 15 in der AK W40 sprangen am Ende dabei heraus.

 

Sieger des HM wurde - natürlich - Manuel Meyer vom TV Wattenscheid, der auch die Serie souverän für sich entschied. 1:10:40 Std war auch die Zeit, die er vor dem Lauf grob prognostiziert hatte.

Bei den Frauen siegte Annika Vössing von der LAV Leverkusen in 1:20:48 Std.,

was ihr auch den deutlichen Seriensieg einbrachte.

  

die Ergebnisse hier .. 

psp 

Kurz nach dem Start konnte Peter (4975) dem "Hindernis" noch knapp ausweichen.
Kurz nach dem Start konnte Peter (4975) dem "Hindernis" noch knapp ausweichen.

06.03.2016 - 35. Straßenlauf "Rund um das Bayerkreuz" - Mit Daniel und Tobias 

 

Beim diesjährigen Straßenlauf um das Bayerkreuz waren aus unserer Laufgruppe Daniel und Tobias im Einsatz. Daniel, ursprünglich für den 10er genmeldet, disponierte Gesundheitsbedingt kurzfristig auf den 5er um. Und so startete er dann in einem Lauf mit unserem "Neuen", Tobias van Beek.  

Da es im 5er keine AK-Wertung gab, starteten beide statt in der AK M30 in der Hauptklasse, in der dann knapp 160 Läufer antraten:

Daniel blieb noch unter 19 Minuten und finishte als 21. in 18:53 Min.

Tobias gab einen sehr guten Einstand und erreichte das Ziel in 20:09 Min., was am Ende Platz 29 bedeutete. 

Sieger des 5 Km Laufes wurde Roman Heynen vom LV Marathon Kleve in der sehr guten Zeit von 15:28 Min.

Etwa 625 Läufer traten dann zum 10 Km Lauf an, wovon 197 unter der 40 Minuten Grenze blieben und. 64 sogar unter 35 Minuten ins Ziel kamen.

Mit dabei auch Sebastian Hadamus vom ART, der seine AK M40 in der Zeit von 32:48 gewann und im Gesamtfeld Platz 21 belegte.

Hier siegte der Marokaner Mostafa Benslimane aus Aachen/Barcelona in 30:13 Min. Maximilian Thorwirth vom SfD wurde 9. in 31:29 Min.

Bei den Frauen siegte die junge deutsche Nachwuchshoffnung und Weltjahreszweite der U20 über 1500m, Konstanze Klosterhalfen von Bayer 04 Leverkusen, in der Superzeit von 32:24 Min.

 

die Ergebnisse hier,.. 

psp 

Daniel auf der 2. Runde beim 5er
Daniel auf der 2. Runde beim 5er
Tobias auf der Strecke
Tobias auf der Strecke

28.02.2016 - 3. Start Hildener Winterlaufserie2016 - Bettina mit Bestzeit im 10er - Vlad wird 3. im HM 

Endlich Sonne ! Zum Abschluss der Winterlaufserie in Hilden lachte der Himmel. Nach den letzten eher tristen Wettkampf-Wetterbedingungen war diesmal in Hilden alles so, wie es sich das Läuferherz vorgestellt hatte.

Leider waren aus ART-Sicht - gesundheitsbedingt - nur drei Aktive an den Start gegangen.

Manfred, Daniel und Markus mussten wegen Krankheit bzw Verletzung passen.

So blieben dann noch Bettina, und Peter im 10er, sowie Vlad im Halbmarathon übrig.

Die Teilnehmerzahl lag wieder bei knapp 500 Teilnehmern für die Kleine und Große Serie. 

Bettina versuchte sich außerhalb der Serie als Einzelstarterin in der AK W35.

Obwohl sie vorher noch haderte und diverse Wehwehchen beklagte, waren die beim Wettkampf plötzlich nicht mehr da. 

Am Ende standen auf der Uhr 40:34 min., was für sie neue persönliche Bestzeit bedeutete und sie wieder ein Stückchen näher an die 40er Marke brachte.

Ganz nebenbei wurde sie auch zweite in der Damen-Gesamtwertung, die wieder einmal Petra Maak aus Dormagen in 39:16 Min gewann.

Peter versuchte in der AK M60 den Seriensieg zu sichern und versuchte sein Bestes zu geben.

Mit seiner Saisonbestzeit von 42:35 Min. gelang ihm das auch deutlich vor seinen Mitbewerbern..Im Gesamtfeld dieses Laufes war das Platz 27. In der Gesamt-Serienwertung landete er auf Platz 22.

Im Halbmarathon war Vlad am Start. In einem klugen Rennen schob er sich Platz für Platz nach vorne und wurde am Ende in der doch ganz guten Zeit von 1:19:42 Dritter im Gesamtfeld, das Matthias Rück von der TG Neus in 1:16:35 gewann.

In der Serienwertung landete Vlad auf dem undankbaren 4. Platz. 

Alles in allem eine gelunge Veranstaltung, die nach Wiederholung im nächsten Jahr verlangt ! 

 

die Endergebnisse hier,.. 

psp 

Bettina bei Km9 im 10er mit Vlad als Zugpferd
Bettina bei Km9 im 10er mit Vlad als Zugpferd
Vlad bei seinem HM
Vlad bei seinem HM
Peter kurz vorm Ziel des 10er
Peter kurz vorm Ziel des 10er

20.02.2016 - Winterlaufserie, ASV Duisburg - 2 Lauf

entgegen schlimmster Wetterprognosen konnte der zweite Teil der Duisburger Winterserie bei bestem (Lauf)wetter stattfinden.

Knapp 1.400 Teilnehmer waren in der kleinen Serie am Start und in der großen dann auch nochmals etwa 1.800 Läufer- und Läuferinnen.

Durch die gesundheitsbedingten Absagen von Jürgen und Peter schrumpfte das ART-Langstreckenteam auf 5 Teilnehmer, die dafür aber mit Silke, Manja, Michael, Jan und Ingmar bestens motiviert waren.

Alle fünf starteten in der großen Serie und nahmen die 15 Km in- und um die Sechs-Seen-Platte in Angriff.

Schnellster - und diesmal sogar mit Chip am Schuh - war Ingmar, der mit 58:10 Min Platz 34 erlief. In der AK M35 reichte das für Platz 8.

Michael lief mit 1:02:20 Std auf Platz 112 und Pl. 16 in seiner AK M35.

Jan lies es nach Erkältungspause und Trainingsrückstand noch gemütlich angehen und kam nach 1:12:46 Std ins Ziel. Das war eine Platzierung im Mittelfeld aller Teilnehmer.

Manja erlief sich in 1:14:35 Std. den 20. Platz in der AK W45 und wurde Gesamt 81. bei den Frauen.

Silke schaffte es auch noch gerade unter 1:15 Std und wurde 13. in Ihrer neuen AK W40. Gesamtplatz 87 war es dann am Ende.

Seriensieger Manuel Meyer vom TV Wattenscheid gewann erwartungsgemäß diesen Lauf. Er benötigte für die 15 Km 50:26 Min.

Bei den Frauen führt Annika Vössing von der LAV Oberhausen die Serienwertung an. Sie wurde im Frauenlauf diesmal 2. in 56:23 Min hinter Svenja Ojstersek vom ART, die in 54:07 Min. im Ziel war und der Trainingsgruppe von Andre Pollmächer angehört.

Der große Regen wurde von den Duisburger Organisatoren dann nach dem Wettkampf geordert, was den Athleten dann aber nichts mehr ausmachte.

Am 19. März trifft sich die Läuferschar dann zum 3. und letzten Teil der Serie in Duisburg an der Regattastrecke.

 

die Ergebnisse .. 

psp 

14.02.2016 - 2. Start Hildener Winterlaufserie2016 

 

Ein schweres "Geläuf", Kälte und Dauer-Nieselregen - zumindest in der kleinen Serie - konnten knapp 500 Läufern- und Läuferinnen nichts anhaben. Sie trotzten dem Wetter und verteilten sich zu gleichen Teilen auf die Kleine- und Große Serie im Hildener Stadtwald  in dem wieder 2 bzw. 3 Runden zu laufen waren.

Den Anfang auf dem teilweise "seifigen" Kurs machte Peter in der kleinen Serie über 10 Km.

Leichte Gesundheitsprobleme während der Woche machte er durch gute 42:47 Min. vergessen. Es war ein gleichmäßiger Lauf in 4:17er ohne Einbrüche.

Zugleich war das Platz 32 Gesamt und wieder Erster der AK M60. Sein Vorsprung vor dem letzten Lauf zu seinem direkten Konkurrenten beträgt nun knapp eineinhalb Minuten.

Einen Abstecher nach Hilden erlaubte sich auch unser Trainingsgast Kieran, der mit seiner Partnerin Sabine den 10er bestritt. Kieran siegte (natürlich) in der M55 in 39:36 Min., während sich Sabine in der W50 in 53:41 Min. zufrieden gab.

Manfred musste gesundheitsbedingt passen und konnte leider nicht starten. 

Ebenso Bettina, die noch einen Einzelwettkampf in Hilden geplant hatte.

Den Lauf gewann Marcus Kunze aus Wuppertal in 34:53 Min.

 

Schneller ging es im 15 Km Lauf zu, den Tim Schüttrigkeit von der LAV Bayer Uerdingen Dormagen in der Klassezeit von 49:56 Min. gewann.

Nicht verstecken brauchten sich aber "unsere" Leute.

Vlad belegte in einem (fast) gleichmäßigem Lauf Gesamt Platz 5 und AK35 Pl.2 in der Zeit von 56:10 Min. Seine Rundenzeiten 18:30 - 18:40 - 19:00

Als zweiter der Serienwertung hat er "nur" Konkurrenz vom dritten, der nur 13 Sekunden hinter ihm liegt.

Daniel lag zweieinhalb Runden auf Platz 9, ehe er noch zwei Mitläufer passieren lassen musste. Aber Platz 11 Gesamt und AK M30 Dritter waren der Lohn.

Daniels Zeit: 58:37 Min. Die Rundenzeiten 19:10 - 19:40 - 19:47

Bleibt noch Markus, der  in der M45 antrat und Gesamt Platz 89 belegte und in der AK Pl. 19. Mit seiner Zeit von 1:13:42 Std war er selbst nicht ganz zufrieden, weil eigentlich etwas unter 1:12 Std geplant war. Aber dennoch gut durchgekommen.

Seine Rundenzeiten : 24:10 - 25:00 - 24:32

 

die Ergebnisse hier.. 

psp 

Vlad in der letzten Runde...
Vlad in der letzten Runde...
.. und im Ziel mit Michael Claesges (rechts) und Tobias Winnemöller
.. und im Ziel mit Michael Claesges (rechts) und Tobias Winnemöller
auch Daniel noch unterwegs ....
auch Daniel noch unterwegs ....

.. und im Ziel
.. und im Ziel
auch Markus auf der Strecke
auch Markus auf der Strecke
Die Drei der Großen Serie
Die Drei der Großen Serie
... und fertig ....
... und fertig ....

31.01.2016 - Hildener Winterlaufserie2016 - Bettina auf Platz 3 im 5er und Vlad mit Platz 5 im 10er 

 

Der erste Lauf der Hildener WLS fand bei guten äußeren Bedingungen statt.  Knapp 700 Teilnehmer der kleinen und großen Serie waren angetreten um die Besten zu ermitteln. Dazu noch Bambini- und Jugend-Rennen.

In der Kleinen und großen Serie dabei auch sechs Aktive aus der ART Laufgruppe. 

Die kleine Serie mit 274 Teilnehmern, begann mit dem 5 Km Lauf, in dem Bettina  - leider nur als Einzelstarterin - bei den Frauen den 3 Platz erlief. Ihre Zeit am Ende 19:55 Min.

Die Nettozeit hätte sogar für Platz 2 gereicht, zählte aber nicht für den Zieleinlauf, Schade ! Sie siegte dennoch in ihrer AK W35.

Siegerin wurde, wie schon beim Grafenberger Waldlauf, Petra Maak aus Dormagen.

Bei den Herren waren mit Manfred und Peter, die beiden Oldies der M60er am Start. Manfred überzeugte mit der von ihm prognostizierten Zeit von etwa 22 Minuten, was am Ende dann 22:19 Min wurden. In der Altersklasse reichte das für Platz 4. und Platz 60 Gesamt.

Peter, der am Vortag noch in Duisburg den 10er lief, brachte das Kunststück fertig, den AK Favoriten, Jochen Grob aus Solingen, hinter sich zu lassen.

Peters Zeit von 21:13 Min reichte, um vorerst in der AK-Serie in Führung zu gehen. Platz 42 im Gesamtfeld war es dann.

Sieger des Laufes wurde der 16 jährige Max Köhler von der LG Stadtwerke Hilden in 16:53 Min.

Ganz andere Zeiten durfte man im 10er mit 302 Startern erwarten, da dort mit Vlad und Daniel unsere schnellen gemeldet hatten und Markus mit guten Ambitionen den Lauf bestreiten wollte.

Für Vlad reichte es am Ende zum sehr guten 5. Platz in 36:49 Min. was außerdem Platz 3 seiner AK M35 bedeutete.

Daniel erlief sich mit seiner Zeit von 38:16 Min Platz 15 Gesamt und AK M30 Platz 6. 

Für Markus (M45) sollte es am Ende Super 46:39 werden, die für ihn Bestzeit bedeutete ! Platz 18 seiner AK war ihm sicher und Platz 84 im Gesamten Feld. 

Es siegte hier Matthias Rück von der TG Neuss in 35:16 Min.

Ebenfalls noch vom ART am Start war Viktor Martens in der M30 in 22:14 Min.

Unsere "ehemaligen" Ralph und Silvia (Running Team Grafenberg) streuten spontan einen 5 Km Trainingslauf ein und kamen in 20:20 min bzw, 20:47 min ins Ziel. 

 

alle Ergebnisse ... 

psp 

Bettina, Markus, Daniel und Vlad nach dem Lauf
Bettina, Markus, Daniel und Vlad nach dem Lauf
Bettina mit Sugar nach dem Lauf
Bettina mit Sugar nach dem Lauf
Peter gesellte sich dazu. Manni fehlt leider
Peter gesellte sich dazu. Manni fehlt leider
auch Vlad ziemlich entspannt vor dem Ziel
auch Vlad ziemlich entspannt vor dem Ziel
Daniel sehr locker 200 m vor dem Ziel
Daniel sehr locker 200 m vor dem Ziel
Markus  hier bei Km 5
Markus hier bei Km 5

30.01.2016 - Winterlaufserie, ASV Duisburg - 1. Lauf mit Hundewetter und 4263 Laufverrückten 

 

Der Wettergott hatte kein Einsehen mit dem Veranstalter des 1. Laufes der größten Winterlaufserie Deutschlands. 

Alle Teilnehmer beider Serien wurden durch und durch nass von oben.

Insgesamt erreichten 1.933 Männer und 642 Frauen der großen Serie das Ziel 

 

Dennoch gab es am Ende ansprechende Ergebnisse und auch Enttäuschungen, weil "man" nicht daran gedacht hatte, den Laufchip am Schuh zu montieren.

Das passierte aus unserer Truppe Jan und Ingmar.  Hm ? !

Die angetretenen vier Serienläufer(innen) absolvierten ihren Part dann auch mehr nass als schlecht.

Michael war schnellster in 39:39 Min mit Gesamtplatz 90 und in der M35 auf Platz 12. Ingmar stellte sich in den Dienst der Sache und "begleitete" Michael, weil es für ihn ja um nichts mehr ging.

Silke, die sich vor dem Lauf nicht aus dem trockenen Auto traute, lief für sie gute 47:08 Min und erreichte damit Platz 56 bei den Frauen. In ihrer AK W40 war das Platz 7.

Manja, noch nicht wieder im Training, lief einfach mal durch und finishte dennoch in 48:58 Min was Platz 104 und in der W45 Platz 24 bedeutete.

Schließlich noch Peter, der für sich eine 42:52 zu Buche stehen hatte. Platz 254 Gesamt aber in der Oldie-Klasse der M60er auf Platz 2. Na ja...

 

Gesamtsieger bei den Männern war der Seriensieger Manuel Meyer vom TV Wattenscheid in 33:16 Min. Bester Düsseldorfer vom Running Team Grafenberg wurde Daniel Graetsch auf Platz 9 in 35:13 Min.

Den Frauenwettbewerb gewann Annika Vössing von der LAV Oberhausen in 37:13 Min.

Nun hoffen alle Teilnehmer, dass der zweite Lauf etwas weniger feucht wird. 

 

die Ergebnisse hier.. 

psp 

Regen... Regen... Regen ...
Regen... Regen... Regen ...

23.01.2016 - 38.DSD-Crosslauf, Düsseldorf - Bettina mit Platz 2 bei den Frauen - aller ARTler mit AK-Siegen 

Bei sehr schönem Laufwetter, aber aufgeweichten und rutschigen Waldwegen im Grafenberger Wald, trafen sich am Samstag, den 23.01. ca 180 Crossläufer um ihre Form über die knapp 7 Km und knapp 14 km lange, anspruchsvolle Strecke zu testen.

So auch Bettina, Michael und Peter aus unserer Truppe, sowie Steffi Bus und Wolfgang Hoffmann vom ART.

Obwohl dieser Lauf "nur" als flotte Trainingseinheit gedacht war, kann sich das Ergebnis doch sehen lassen. ALLE fünf ART-Teilnehmer gewannen ihre jeweilige Altersklasse!

Im 7 Km Lauf beendete Bettina als Gesamt-Zweite in 28:49 min hinter Petra Maak aus Dormagen (28:19 min) ihren Wettkampf. Die AK W35 gewann sie mit knapp 8 Minuten Vorsprung auf die zweite dieser AK.

Michael kam im 7er und mit Schmerzen im Knöchel in 29:51 min als Gesamt 8. und AK M35 Sieger ins Ziel auch hier war der zweite dieser AK etwa 10 Minuten hinter Michael. Sieger dieses Laufes wurde Andreas Joswig aus Schwelm in 26:27 min.

 

Im 14 Km-Lauf erlief sich Peter Platz 16 Gesamt in 1:03:08 Std. und siegte in der M60 mit etwa 14 Minuten Vorsprung. Den Lauf gewann Steven Gaborieau vom Running Team Grafenberg in 52:04 Min.

Steffi Bus vom ART wurde zweite in 1:03:20 Std. hinter Monika Woszna vom Running Team Grafenberg (1:00:32 Std) gewann aber die AK  W40 und Wolfgang Hoffman in der M70 benötigte schließlich 1:34:27 Std.  

Fazit:  Alles in allem ein sehr schöner Lauf, der an den Steigungen RICHTIG WEH GETAN hat !

 

die Ergebnisse hier.. 

psp 

03.01.2016 - 38.Ratinger Neujahrslauf 

 

Knapp 1.000 Teilnehmer ließen sich den diesjährigen Ratinger Neujahrslauf über 5 und 10 Km nicht entgehen.

Mit dabei aus der "alten Herren Riege" des ART auch Manfred Friedrichs, der seinen Lauf in der AK M60 als 5. in 46:11 min beendete. Gesamtplatz 160 kam dabei heraus. Wolfgang Hofman als 6. der M70 in 55:26 min komplettierte hier das ART-Feld.

Die SG Wenden stellte beide Sieger dieses Laufes: Solomon Eyob bei den Männern in 30:48 min. und Yemane Mealat in 36:38 min bei den Frauen.

Den 5 km Lauf gewann der Ex Velberter und Triathlet Daniel Singbeil, der für Bunert Köln startet, in 16:04 min. vor Karsten Kruck aus Duisburg.

Vom ART war Peter Michael Schmitz in der M70 in 33:11 min erfolgreicher 4. seiner AK.

alle Ergebnisse...

psp 

Vlad, Peter und Daniel bei frischen Temperaturen vor dem Wettkampf
Vlad, Peter und Daniel bei frischen Temperaturen vor dem Wettkampf

Beim diesjährigen Neusser Silvesterlauf, an dem über 650 Läufer- und Läuferinnen teilnahmen testeten Daniel und Peter ihre aktuellen Trainingsstände. 

Als "Aufpasser" gesellte sich Coach Vlad dazu, um zu überprüfen, dass ja keiner zu schnell rennt. 

Kurz und gut: Alles ok.

Daniel - eingebremst von Vlad - lief mit 39:04 min seinen Trainingslauf und belegte in seiner AK Platz 11 und Gesamt Platz 34. 

Peter machte es ähnlich, nur nicht so schnell und erreichte dennoch mit 43:33 min, dass ihn keiner in seiner AK M60 überholte. Für ihn bedeutete das Gesamtplatz 90 und Platz 1 in der M60.

Gesamtsieger dieses Laufes waren die "Pollmächer Schützlinge" Svenja Ojstersek bei den Frauen mit 36:53 min und Toni Riediger mit 31:13 min. 

 


31.12.2015 - Silvesterlauf 2015, Essen - Markus war dabei

Über 300 Teilnehmer meldeten zur 10.200 m Strecke beim Essener Silvesterlauf 2015. Mit dabei war auch Markus Müller als einziger ART-Teilnehmer bei der ausverkauften Veranstaltung des rührigen Peter Berghaus. 

Markus lief in der AK M45 annehmbare 47:06 min und erreichte damit Gesamtplatz 72 im Starterfeld der Männer und Platz 14 in seiner AK.

Sieger des Laufes wurde Amos Zeller von Viktoria Mülheim in guten 32:39 min.

Alexander Goßmann und Andreas Knipping vom SFD folgten mit Abstand auf den Plätzen 2 und 3.

Bei den Frauen siegte Leonie Giessing vom Essener LV in 37:32 min.

 

06.12.2015 - Leverkusener Winterlaufserie, 2. Lauf 

Zum 2.Lauf der Leverkusener Winterlaufserie hatte lediglich Silke gemeldet.

Wie viele andere Laufkollegen entschied sie sich jedoch kurzfristig in heimischen Gefilden eine Sonntags-Trainingslauf-Runde einzuschieben.  

die Ergebnisse des zweiten Laufes

psp 

08.11.2015 - 38.Martinslauf, Düsseldorf - Bettina und Daniel überzeugen im 10er 

Mit wieder etwa 3.000 Läufern und Läuferinnen war der 38. Martinslauf am Unterbacher See nahezu ausverkauft. 

Schönes Laufwetter wurde auch geliefert, so dass die Veranstaltung des SfD wiederum rundum gelungen war. Mit am Start aus der ART-Langlauftruppe waren dann auch 9 Teilnehmer.

Bettina einsam auf weiter Flur
Bettina einsam auf weiter Flur

Mit einer neuen Bestzeit über 10 Km unterstrich Bettina Grober ihre zur Zeit ganz gute Form. Mit 41:03 Min scheiterte sie nur knapp an der 40er Marke. Das reichte aber immerhin zum 3. Gesamtplatz bei den Frauen. Ihre Altersklasse  (W35) gewann sie zudem souverän.

Den Lauf gewann Monika Rausch aus Regensburg in 37:37 Min.

Bei den Männern siegte erwartungsgemäß Toni Riediger von der LG Ohra in 31:37 Min. Platz 2 erreichte der "Pollmächer-Schützling" Fitsum Gebresslassie von rhein-marathon D.dorf in 34:15 Min.

Doch schon auf Platz 7 landete Daniel Eichhorn in der Zeit von 37:20 Min.In seiner AK (MHK) war das Platz 4. 

Im HM - Lauf war vom ART Michael Bartz in 1:29:11 Std. am schnellsten unterwegs. Gesamtplatz 28 unter knapp 1.000 Läufern war das Ergebnis am Ende. In seiner AK (M35) bedeutete das Platz 4.

Zu einem Trainingslauf nutzte Benjamin Möhle den HM und finishte ziemlich entspannt in 1:36:52 Std als 97. Gesamt.

Peter Spinger in der M60 testete sich nach langer Zeit mal wieder über die 21 Km. Die Zeit von 1:38:31 Std. bedeuteten dann Pl. 119 Gesamt und Platz 2 in seiner AK.

Knapp dahinter dann Jan Schmandt, der in der AK M35 1:35:45 Std für die Strecke beötigte. Pl. 125 und AK Pl. 21.

Schließlich finishte noch Marco Schwantusch in der M30 nach schweren letzten 4 Kilometern in 1:44:36 als 227. Gesamt und AK M30 als 41.

Manfred Friedrichs (M60) hatte nach Km 18 ziemliche Oberschenkelprobleme, so dass er den Lauf leider nicht zu Ende bringen konnte.

Kurzfristig vom HM auf die 10 Km umgemeldet hatte Markus Müller.(M45). Jedoch wurde er in keiner Ergebnisliste aufgeführt.  

Sieger des HM wurd Lukas Steier von der LG Welfen in 1:15:33 Std. Platz 2 ging an Daniel Graetsch vom Running Team Grafenberg, der in 1:16:41 Std ins Ziel kam.  

Melanie Linder vom SfD siegte in 1:23:03 Std deutlich bei den Frauen vor Jacqueline Funke vom ASC Düsseldorf, die 1:29:20 benötigte.

die Ergebnisse 

psp 

31.10.2015 - Leverkusener Winterlaufserie, Bettina wieder mit Bestzeit über 5 Km 

Beim ersten Start der Winterlaufserie des TSV Bayer 04 Leverkusen waren auch vier Läufer aus unserer Lauftruppe am Start. Silke hatte die MIDI-Serie gemeldet (3 x 10 Km) und Bettina, Daniel und Peter testeten sich im 5 Km Einzellauf. 

Bei schönem Wetter, aber teilweise böigem und kalten Wind im Neulandpark war die Sache dann doch nicht immer so einfach. 

Das war Bettina anscheinend egal. Sie lief, wie sie die 5 km noch nie gelaufen ist.

Mit 19:29 Min erreichte sie dabei eine schöne, neue Bestzeit und gleichzeitig Platz 2 in der Gesamtwertung der Frauen. Sieg in ihrer Altersklasse (W35) war es nebenbei auch. 

Obwohl am Ende Platz 7 bei den Herren heraus sprang, war Daniel nicht wirklich zufrieden mit seinem Lauf, den er fast immer alleine im Wind laufen musste. 17:49 Min bedeuteten Platz 5 in der AK (M20).

Peter schließlich meldete sich endlich mal wieder mit einer 20er Zeit zurück. Wenn auch "nur" eine 20:57 Min, so reichte es für Platz 24 in der Gesamtwertung und für die M60 ganz vorne.

Silke hatte ihren Chip vergessen und war außerdem ziemlich spät dran.

So lief sie ihren Lauf über 10 Km mit 47:43 Min auf Platz 26 bei den Frauen zu Ende und erreichte Platz 3 in ihrer AK (W35) 

die Ergebnisse 

psp 

Bettina und Daniel nach dem Lauf
Bettina und Daniel nach dem Lauf
Siegerehrung der Damen
Siegerehrung der Damen

25.10.2015 - Frankfurt Marathon - Silvia mit neuer Bestzeit

Beim Frankfurt Marathon - gleichzeitig auch Deutsche Meisterschaft - waren mit Silvia- und Ralph unsere Beiden Dauerläufer am Start. Beide hatten gut trainiert, doch sollte sich wie so oft bei solchen Groß-Events die Tagesform bzw. das "Tagesbefinden" den Ausschlag geben.

Silvia hatte die "Last" des dritten Platzes vom Vorjahr mitzuschleppen.

Da in Frankfurt aber fast alles am Start war, was Rang und Namen hatte, gab sie sich auch keinen Illusionen hin und lief ihr Rennen sehr gleichmäßig, fast alles im 4:32er Km-Bereich. Der Lohn war dann nach 3:11:15 Std eine neue Bestzeit und Platz 14 in der AK W45 der Deutschen Meisterschaft.

Ganz anders lief es für Ralph. Bis Km 18 war er im Plan für die 3 Std., doch dann machten die "Beine dicht", wie er sagte und was dann folgte, hat wohl schon fast jeder Marathoni einmal schmerzhaft mitgemacht. Dennoch kämpfte sich Ralph am Ende noch mit einer 3:16:08 ins Ziel. 

Immerhin, in einem Lauf dabeigewesen zu sein, der Geschichte schrieb mit dem Deutschen Rekord von Arne Gabius in 2:08:33 Std. ist schon eine tolle Sache.

Alle Ergebnisse 

psp 

24.10.2015 - 44. DSD Ostparklauf, Düsseldorf mit Karin als ART-Vertreterin

Am Samstag, 24.10. fand rund um den DSD Sportplatz der 44. Ostparklauf statt. Aus den "wirren" der vergangenen Jahre hatte der Veranstalter die Lehren gezogen und die Strecke verändert.

Nachdem Peter kurzfristig absagen musste, hielt vom ART nur noch Karin die Stange in der W50. Für sie wurde es am Ende eine persönliche Bestzeit von 55:12 min. 

Den Lauf gewann Svenja Ojstersek vom Laufteam  Düsseldorf in 34:22,19 min. Die Trainingsarbeit mit Andre Pollmächer scheint sich auszuzahlen.

Überhaupt "Laufteam Düsseldorf": Auch bei den Herren waren zwei Schützlinge von Andre ganz vorne: Felix Trimmel  siegte in 33:02,79 min vor Max Baldauf, der 33:45,68 min benötigte. 

alle Ergebnisse

psp 

18.10.2015 - Drei-Brücken-Lauf, Bonn

Bei sehr guten äußeren Bedingungen fanden sich ca. 1.500 Aktive zum 32. Drei-Brücken-Lauf in Bonn ein. Alle Teilnehmer stellten sich in den Dienst der guten Sache, denn sämtliche Startgelder wurden, wie auch schon in den Vorjahren der Deutschen Kinder-Krebshilfe zur Verfügung gestellt. 

Der eigentliche Wettkampf fand dann in drei unterschiedlichen Distanzen statt. 10, 15 oder 30 Km konnten absolviert werden. 

Aus der ART-Truppe hatte sich Jan Schmandt für die 15 Km entschieden. 

Mit ihm taten das noch ca. 550 andere "Freiwillige". 

Am Ende überquerte er nach 1:06:49 Std.die Ziellinie, was einem Km-Schnitt von ca. 4:27 min entspricht, als Gesamt 45. und als 4. in seiner Altersklasse. 

Sieger des Laufes wurde der Refrather Andreas Keil-Forneck in sehr guten 49:46 min. Andreas ist aber auch ein Läufer, der die 5.000m schon in 14:45 min gelaufen ist.Den Wettbewerb bei den Frauen gewann Thrurid Buch vom Alfterer SC in 59:44 min.

Ergebnisse hier...

psp 

04.10.2015 - RheinEnergieHalb-Marathon,Köln - Silvia Michalka siegt in ihrer AK mit neuer HM-Bestzeit

Für Halbmarathonis war in Köln frühes Aufstehen angesagt. Bereits um 8:30 Uhr gingen etwas 10.000 Halbstreckler auf die Straße. Mit dabei unsere beiden "Dauerläufer" Silvia und Ralph. Ideales Laufwetter wurde bestellt - und geliefert.

Beide liefen ihr eigenes Rennen mit beständigen Km-Zeiten von etwa 4:07 bei Ralph und 4:15 bei Silvia.

Am Ende finishte Ralph in der Zeit von 1:26:19 Std auf Platz 170 bei etwa 6.000 "Mit"-Läufern. 

Noch besser machte es Silvia, die um 10:01:33 Uhr die Ziellinie überquerte und mit 1:29:43 Std ihre - dieses Jahr in Duisburg gelaufene - HM Bestzeit um glatte 4 Sekunden unterbot. Gleichzeitig siegte sie in ihrer AK W45 vor etwa 580 Mitstreiterinnen. Im gesamten Damenfeld bei über 4.000 Läuferinnen belegte sie den tollen 27. Platz.  - Frankfurt (HM-DM) kann kommen !

Vom ART ebenfalls noch mit am Start war Victor Martens, der in der M30 auf Platz 321 kam und 1:47:14 Std benötigte.

Der Sieger des Laufes, Hendrik Pfeiffer vom TV Wattenscheid 01 benötigte ausgezeichnete 1:03:40 Std.

Die Siegerin der Frauen kommt vom PSV Grün Weiß Kassel und heißt Simret Restle-Apel. Ihre Zeit: 1:12:26 Std. Interessanter ist den Experten vermutlich ihre "Vergangenheit". Im Jahre 2012 wurde Simret wegen eines EPO-Verstoßes für 2 Jahre gesperrt.


03.10.2015 - 10.Bösingfelder Brunnenlauf - Benny Möhle wird 3. im 5 Km Lauf

Im schönen Extertal, im Dreieck zwischen Hameln - Rinteln und Lemgo, genauer gesagt im beschaulichen Bösingfeld hatte sich Benjamin seinen 5 Km  Lauf ausgesucht. Im vergangenen Jahr war er dort seine bisherige Bestzeit von 17:38 min gelaufen und wurde damit 5. In diesem Jahr lag die Zeit zwar mit 18:03,1 min etwas über Plan, doch damit wurde Benny Gesamt Dritter und gewann die AK M40. Wenn das mal nicht nach "mehr" aussieht. 

03.10.2015 - Seelauf Essen Baldeney - M60 wird zur internen Vereinsmeisterschaft

Bei herrlichem Laufwetter fanden sich in Essen am Baldeneysee knapp 250 Läufer- und Läuferinnen ein, um die knapp 14,2 Km entlang der Regattastrecke zu absolvieren. Dabei auch die drei Oldies der ART-Lauftruppe, Karin, Manfred und Peter. 

Für Karin war diese Strecke schon mal ein "antesten", ob denn vielleicht mal ein HM machbar wäre. Hm..... nach dem Lauf grübelte sie noch ... Sie schlug sich dennoch wacker und landete mit 1:21:57 Std W50er Klasse auf Platz 11.

Das Manfred die Strecke laufen kann, war klar. Bei Peter jedoch nicht.

Nach einer langen Leidenszeit scheint es endlich aufwärts zu gehen. Was sich letzte Woche im Waldlauf andeutete, setzte sich in Essen fort.

Beide liefen am Anfang beständige 4:30er Zeiten, die Peter dann im weiteren Verlauf etwas steigern konnte. Das Ende vom Lied war erstens ein Doppel-AK-Sieg für den ART und zweitens mit 1:02:58 Std Gesamtplatz 27 und der Sieg in der AK. Manfred lief 1:04:24 Std und auf Platz 34 und überlies Peter freundlicherweise den oberen Platz auf dem Treppchen. ;o)  

Den Lauf der Frauen gewann Debbie Voss vom Team99 Essen in 56:19 min.

Bei den Männern siegte mit David Sudowè ebenfals eine "99er" in 47:50 min.

Karin und Manfred vor dem Start
Karin und Manfred vor dem Start
Am Anfang immer die Ruhe .....  Manni noch vor Peter
Am Anfang immer die Ruhe ..... Manni noch vor Peter
Die ersten 3 der AK M60 - immerhin eine 2stellige Teilnehmerzahl !
Die ersten 3 der AK M60 - immerhin eine 2stellige Teilnehmerzahl !

27.09.2015 - Bertlicher Straßenläufe - Silvia 3. Frau über 30 Km - Ralph als 14. im Ziel

Wer kennt sie nicht - die Bertlicher Straßenläufe, die 3 mal im Jahr stattfinden und ohne große Anmeldeprozedur immer wieder reibungslos funktionieren.

Einen Tag nach ihrem 5 Km Auftritt beim Lichterlauf testeten Silvia und Ralph noch einmal ihre Marathonambitionen für Frankfurt (25.10.) an.

Bei diesem lauf "mit angezogener Handbremse" erreichte Silvia mit 2:21:39 Platz 3 bei den Damen und den Sieg ihrer AK W45. Wäre sie "voll" gelaufen, hätte es zum Sieg gereicht, der mit 2:16:10 Std.an Riccarda Schlimnat (Bunert Duisburg) ging.

Ralph begnügte sich als 14. und gleichzeitig 2. in seiner AK M45 mit 2:13:55 Std. 

Hier siegte Patrick Kaczynski, der eine sehr schöne Internetseite betreibt, vom Lüneburger SV in 1:54:31 Std vor Altmeister Karsten Kruck aus Duisburg(1:55:54)


27.09.2015 - 3.Herzlauf, Hilden - Silke auf Platz 2 im Halbmarathon

In den Dienst einer guten Sache stellten sich über 500 Teilnehmer beim 3. Herzlauf in Hilden. 5, 10, HM, Walken und Bambinilauf standen auf dem Plan.

Die Zeiten waren eigentlich nebensächlich. Viel wichtiger war, dass die gesamten Einnahmen dem Kinderhospitz Regenbogenland, Düsseldorf, der Elterninitiative Kinderkrebsklinik Düsseldorf und dem Friedensdorf international, Oberhausen zugute kommen.

Vom ART hatte sich Silke Beulen nichts anderes vorgenommen und lief bei herrlichem Laufwetter "mal eben" den Halbmarathon. Heraus kam auf der leicht welligen 5 km Strecke im Hildener Stadtwald die gute Zeit von 1:47:56 Std. Das war der 2. Platz bei den Damen und Sieg in der AK W35.

psp

alle Ergebnisse

27.09.2015 - 26.Grafenberger Waldlauf - Ein Oldie meldet sich zurück

Da sich einige Läufer beim - oder in der Vorbereitung auf einen Marathon befinden, war bei diesjährigen Grafenberger Waldlauf neben Steffi Buss vom ART nur ein aktiver aus der Langlauftruppe am Start. Aber der vertrat den ART für seine Verhältnisse ganz wacker. Nach langer Verletzungspause riskierte Oldie Peter Spinger in der kurzen 6.500m Runde mit ca 120 Höhenmetern einen Startversuch. Am Ende wurde es Gesamtplatz 6 bei den Männern und Sieg in der AK M60. Die Zeit mit 29:47 min war für seine Verhältnisse sehr gut. "Puma" Westmeier, der Mitte der Woche noch unserem Marco auf der Bahn zu schaffen machte, platzierte sich doch unerwartet deutlich hinter Peter.

Den Sieg holte sich hier der 19 jährige Lars v. Danwitz vom SfD in 24:15 min.

Den Frauenlauf gewann erwartungsgemäß Petra Maak (Dormagen) in 26:34 min.

Nele Schmitz, ehemalige Vereinskameradin, erlief sich einen schönen 6. Platz in 31:48 min.

vor dem Lauf mit "Nele" Schmitz
vor dem Lauf mit "Nele" Schmitz
Zieleinlauf lächelnd ...
Zieleinlauf lächelnd ...
Start
Start
... nach dem Lauf mit André Pollmächer
... nach dem Lauf mit André Pollmächer

Im "langen" Lauf über 11.500 m siegte mit Fitsum Gebreselassie (43:39min)  mit großem Vorsprung vor Michael Claesges (45:45 min) aus Wuppertal, der in beiden Läufen zweiter wurde.

Fitsum Gebreselassie ist erst vor kurzem aus Eritrea geflüchtet und stand unter der "Obhut" von André Pollmächer, der sich seit dem Kö-Lauf seiner annimmt, als er ihm seinen Trainingsanzug schenkte und der nun auch für Rhein-Marathon-Düsseldorf startet.

Bei den Frauen siegte Rike Westermann von den Asics Frontrunnern in 47:15 min vor Steffi Buss vom ART in 55:48 min.

psp

Fotos: mm

alle Ergebnisse